Allgemein
Die Wohnüberbauung wird im Minergiestandard erstellt. Minergie-Zertifizierungsnummern:
AG-4762, AG-4763, AG-4764 und AG-4765
Tragkonstruktion
Die Gebäude werden in konventioneller Massivbauweise (Beton/Backstein) erstellt.
Gebäudehülle
Massivbauweise mit aussenliegender Wärmedämmung und hinterlüfteter Holzschalung. Wärmedämmung gemäss Energienachweis.
Bedachung
Dachkonstruktion in Holz mit Wärmedämmung zwischen den Sparren. Dacheindeckung mit Ziegeln. Spenglerarbeiten und Dachaufbauten mit Kupferblech.
Fenster
Fenster, Fenstertüren und Hebeschiebetüren aus Holz-Metall mit Isolierverglasung. Pro Wohnung min. eine Hebeschiebetüre. Alle Lüftungsflügel mit Drehkipp-Beschlag.
Sonnenschutz
Senkrechtmarkisen mit Stoffgewebe und seitlichen Führungen. Ausführung bei allen aussenliegenden Fenstern (ausser Nasszellen und Treppenhäuser) und den eingezogenen Fenstern in den Balkonnischen. Alle Storen elektrisch bedienbar. Je eine Stoffmarkise bei jedem Balkon mit Handkurbel.
Elektroinstallationen
Deckeneinbauleuchten in Entrée, Küche und Nasszellen, übrige Räume mit Deckenanschluss Spiegelschrankanschluss in Bad und Dusche. Zweckmässige Installation von Lichtschaltern und Steckdosen. Apparateanschlüsse für Küchengeräte, Waschmaschine, Tumbler. Reserveanschluss für Dusch-WC im Bad. Multimedia-System für TV/Radio, Telefon und Internet (Cablecom/Swisscom) im Wohnen und einem Zimmer, übrige Zimmer mit Leerrohranschlussdosen. Sonnerie mit Gegensprechanlage und elektrischem Türöffner. Zweckmässige Beleuchtung der Allgemeinräume wie Einstellhalle, Hauszugänge und Treppenhäuser. Dezente Umgebungsbeleuchtung bei den Erschliessungswegen und Hauszugängen. Alle Detailinstallationen gemäss Elektroinstallations- bzw. Apparateplänen.
Heizung
Für je zwei Häuser wird eine zentrale, emissionsfreie Heizungsanlage mit Erdsonden-Wärmepumpen (EKZ Energie-Contracting) inkl. Speicher installiert für Raumheizung und Warmwasser. Wärmeabgabe über Niedertemperatur-Fussbodenheizung. Jede Wohnung wird mit einer Wärmemessung für Raumerwärmung und Warmwasserverbrauch inkl. Fernablesung ausgerüstet. Keller- und Nebenräume sowie die Einstellhalle sind unbeheizt.
Lüftung
Kontrollierte Wohnraumlüftung: Jede Wohnung wird mit einer autonomen Komfortlüftung mit Steuerungsgerät ausgerüstet. Der Gerätestandort ist im Untergeschoss. Die Keller und Nebenräume werden mit einer zentralen Lüftungsanlage mechanisch entlüftet. Die Einstellhalle wird über Lichtschächte natürlich gelüftet.
Sanitäre Anlagen
Sämtliche in den Plänen enthaltenen Sanitär-
apparate werden in Standardausührung weiss installiert. Armaturen und Garnituren in verchromter Ausührung. Jede Wohneinheit verügt über einen Waschturm (Waschmaschine und Tumbler) in der Wohnung. Je ein frostbeständiger Aussenwasserhahn bei den Wohnungen im Erdgeschoss. Wasserenthärtungsanlage im Technikraum. Detailbeschrieb und Apparatebudget gemäss separater Offerte.
Kücheneinrichtungen
Die Küchen werden in unterschiedlichen Grundrissdispositionen gemäss Plandarstellung erstellt. Schrankfronten in Kunstharz beschichtet, Arbeitsflächen mit Naturstein, Einlagespülbecken für Untermontage, Rückwand mit Glas. Ausstattung mit hochwertigen Geräten von V-Zug. Glaskeramikkochfeld, Umluft-Dunstabzug mit Longlife-Aktivkohlefilter, Backofen, Kühlschrank mit Gefrierfach, Geschirrspüler, Kehrichteinsatz. Detailbeschrieb und Apparate gemäss separater Offerte des Küchenbauers.
Aufzugsanlage
Die Personenaufzüge verfügen über eine Tragfähigkeit von mindestens 630 kg, sind rollstuhlgängig und bieten Platz für 8 Personen.
Schreinerarbeiten
Fenstersimse in MDF lackiert auf allen Brüstungen. In den Wohnräumen und Zimmern je zwei Vorhangschienen in Weissputzdecken eingelassen. In den Nasszellen je eine Vorhangschiene.
Türen
Wohnungsabschlusstüren in Alupan, Oberflächen Kunstharz belegt, mit Spion, Dreipunkteverriegelung und Sicherheitszylindern. Zimmertüren mit Zargen und Röhrenspan-Türblättern, Oberflächen Kunstharz beschichtet, Gummidichtungen, Drückergarnituren mit Rosetten.
Bodenbeläge
Sämtliche Räume in den Wohnungen mit schwimmenden Unterlagsböden. Individuelle Auswahl der Bodenbeläge in den Wohnungen. Budgetbetrag für Parkett und Plattenarbeiten CHF 130.–/m2 inkl. Nebenarbeiten, Zuschläge und Sockelabschluss, fertig verlegt, netto inkl. 8 % MWST. In den Nasszellen sind Plattenbeläge vorgesehen. Treppenhäuser mit Natur- oder Kunststeinplatten belegt.
Wand- und Deckenbeläge
In allen Räumen Grundputz und Abrieb 1.5 mm an den Wänden und Weissputz auf sämtlichen Decken, Oberflächen gestrichen.
In Nasszellen apparateseitig und bei Badewanne Wandplatten auf eine Höhe von 1.20 m. Im Bereich der Dusche auf ganze Raumhöhe. Individuelle Auswahl möglich. Budgetbetrag für Wandplatten CHF 110.–/m2 inkl. Nebenarbeiten und Zuschlägen, fertig verlegt, netto inkl. 8 % MWST. Restliche Flächen in Nasszelle mit Abrieb 1.5 mm gestrichen.
Keller- und Nebenräume
Jeder Wohnung ist ein Kellerraum zugeordnet. Zwischenwände mit Holzlattenrost, Beton- oder Kalksandsteinwände roh, gestrichen. Decken Beton roh. Böden in den Keller- und Nebenräumen mit Zementüberzug, Oberfläche gestrichen. In den Häusern 6 und 8 je ein Trocknungsraum mit Wäschetrockner, Wäscheaufhängevorrichtung und Waschtrog.
Autoeinstellhalle
Jedes Haus hat einen direkten Zugang zur Einstellhalle. Boden in Hartbeton mit leichtem Gefälle zu den Rinnen. Parkplatzmarkierungen und Nummerierungen. Wände und Stützen gestrichen, Decke roh. Automatisches Kipptor bei der Garageneinfahrt mit je einem Handsender pro Parkplatz und Schlüsselschalter bei der Einfahrt.
Baureinigung
Komplette bezugsbereite Bauschlussreinigung durch qualifizierte Unternehmung.
Umgebung
Die Gestaltung richtet sich nach dem Umgebungsplan. Die privaten Bereiche der Wohnungen im Erdgeschoss werden zugewiesen. Die Gestaltung wird durch den Planer bestimmt und kann nicht verändert werden.
Befestigte Umgebungsflächen in Asphalt, Aussentreppen und Rampen in Beton. Das Wohnhaus liegt eingebettet in eine sorgfältig gestaltete Umgebung mit Rabatten, Rasen und Bäumen. Im zentralen Innenhof werden zwei gedeckte Velounterstände und Spielflächen mit Spielgeräten erstellt. Die Briefkästen befinden sich jeweils bei den Hauszugängen. Die Containerabstellplätze für Kehricht und Grüncontainer befinden sich bei der Einfahrt zur Einstellhalle. Besucherparkplätze im Bereich der Einfahrt und entlang der Mitteldorfstrasse. Stützmauern in der Umgebung und bei der Einstellhalleneinfahrt werden in Beton gestaltet.
Baunebenkosten
Sämtliche Kosten für Bewilligungen und Gebühren, Vervielfältigungen, Versicherungen und dgl. sind im Kaufpreis enthalten.
Vorbehalte
Geringfügige Änderungen der Flächen (+/- 3 %), welche durch Auflagen der Behörden oder durch Änderungen der Bauherren, Fachplaner oder Architekten entstehen (wie Lage und Dimensionierung der Steigschächte, statisch bedingte Stützen, Dimensionen von Wänden, Reduktionen, Ergänzungen, Massdifferenzen, usw.) bleiben ausdrücklich vorbehalten und berechtigen zu keinerlei Kaufpreisminderung beziehungsweise direkten oder indirekten Nachforderungen durch den Käufer.
Bilder, Perspektiven und Ansichten sowie Fassadenpläne in der Verkaufsdokumentation haben lediglich informativen Charakter und geben keinen Aufschluss über Farben, Konstruktion, und verwendete Materialien. Ebenso sind z.B. Farben, Materialisierung oder Bepflanzung in den Visualisierungen teilweise noch nicht definitiv festgelegt und/oder von den Behörden bewilligt. Allfällige Anpassungen bleiben vorbehalten.